Das Mädchen mit den Schwefelhölzern

Allerheiligen, 01.11.2014 | 11:00 Uhr

Inga mit ihren Schwefelhölzern (Bild: rbb/Daniela Incoronato) Inga muss Schwefelhölzer auf dem Markt verkaufen.

Das Mädchen Inga lebt in einem Waisenhaus. Am kalten Weihnachtstag sollen Inga, Emil und die anderen Kinder in der nahe gelegenen Stadt Schwefelhölzer verkaufen. Emil hat große Angst zurückzukehren, weil er keine Schwefelhölzer verkauft hat. Da gibt Inga ihm ihre verdienten Groschen und schickt ihn zurück ins Waisenhaus. Das Mädchen versucht weiterhin ihr Glück. Da begegnet sie einem Fremden, der sie und ihre Eltern zu kennen scheint. Sie geht zu dem Haus, wo sie früher als Familie gelebt hatten. Dort sucht auch der Fremde Schutz vor dem eisigen Wind. Er leistet ihr Gesellschaft in der bitteren Kälte. Um sich aufzuwärmen, zündet das Mädchen ein Hölzchen an. Im hellen Schein des wärmenden Lichts erscheinen ihre Eltern und ihr warmes Haus, festlich geschmückt.

Hachiko – Eine wunderbare Freundschaft

Allerheiligen, 01.11.2014 | 12:03 Uhr

Parker und sein bester Freund Hachiko (Bild: ARD Degeto) Parker und sein bester Freund Hachiko.

Als er eines Tages aus seinem Pendlerzug steigt, läuft Musikprofessor Parker Wilson ein Hundewelpe vor die Füße, der aus einer Transportkiste gefallen ist. Da sich der Besitzer des Tieres nicht ermitteln lässt, gibt Parker dem Hund ein neues Zuhause. Sehr schnell entwickelt sich zwischen den beiden eine innige Beziehung. Jeden Morgen begleitet Hachiko sein Herrchen zum Bahnhof und wartet dort abends auf dessen Rückkehr. Bald ist der Hund allen Leuten in der Kleinstadt bestens bekannt. Eines Tages aber kehrt Parker nicht mit dem Zug nach Hause zurück.

Das blaue Licht

Sonntag, 02.11.2014 | 11:00 Uhr

Jakob und Augustine (Bild: HR) Der Soldat Jakob und Prinzessin Augustine sind verliebt.

Der Soldat Jakob kehrt müde und verwundet aus dem Krieg zurück. Am Hof des Königs muss er feststellen, dass dieser alles andere als ein Edelmann ist, denn er betrügt die Soldaten um ihren teuer verdienten Lohn. Im Wald folgt er einem verlockenden Essensduft und trifft auf eine einsam lebende Frau. Nur leider trügt der Schein: Die schöne Frau entpuppt sich als grausame Hexe. Als Jakob den Schwindel erkennt, will er fliehen, doch die Hexe lässt ihn nicht gehen, bevor er ihr nicht ihr blaues Licht aus dem versiegten Brunnen holt. Als Jakob sich weigert, ihr das geliebte Licht auszuhändigen, bevor sie ihn aus dem Brunnen zieht, lässt sie ihn zurück in die Zisterne fallen. Vermeintlich dem Tode geweiht, zündet sich der Ärmste am blauen Licht ein letztes Pfeifchen an – und erlebt sein blaues Wunder. Dank des magischen Lichts ist ihm von nun an ein Geist zu Diensten, der ihm jeden Wunsch erfüllt.

Sterntaler

Sonntag, 16.11.2014 | 11:00 Uhr

Über Mina regnet es goldene Sterne (Bild: SWR) Über Mina regnet es goldene Sterne.
Die elfjährige Mina fasst sich ein Herz und den König um Gnade bitten, denn das Dorf lebt in bitterer Armut. Der Dorfälteste hat ihr das Letzte, was sie haben, anvertraut: zwei Silbertaler, um die Mütter und Väter auszulösen.
Auf dem Weg zum Schloss begegnet sie einem sprechenden Hund. Fortan begleitet er Mina auf ihrer gefährlichen Reise und muss mit ansehen, wie das Mädchen alles verschenkt, was sie besitzt.
Dank ihres Gottvertrauens schafft es Mina schließlich, vor den gefürchteten König und die Königin zu treten. Der Herrscher erlaubt ihr, nach ihren Eltern zu suchen – allerdings nur bis Sonnenuntergang. Verzweifelt verbringt Mina die Nacht in einem nahegelegenen Wald. Da beginnt ein Stern über ihr zu leuchten. Ein Wunder geschieht und Minas Traum kann Wirklichkeit werden.

Schneewittchen

Sonntag, 16.11.2014 | 13:30 Uhr

Schneewittchen und die sieben Zwerge (Bild: BR) Schneewittchen wird von den Zwergen gepflegt.
Es war einmal eine Königin, die wünschte sich nichts sehnlicher als ein Kind. Und eines Tages ging ihr Wunsch in Erfüllung: Schneewittchen hieß die kleine Prinzessin, und sie war wunderschön. Doch die Königin starb und der König nahm sich eine neue Frau. Auch diese war wunderschön, aber stolz und grausam – und sehr neidisch auf Schneewittchens Schönheit. Ihre Eitelkeit war so groß, dass sie immer wieder ihren Zauberspiegel befragte: "Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?" Die Antwort gefiel der Stiefmutter gar nicht, da er ihr antwortete, dass Schneewittchen noch 1000 Mal schöner sei als sie selbst. Das wollte und konnte die eitle Königin nicht hinnehmen und beauftragte einen Jäger, Schneewittchen zu töten. Doch der ließ das Mädchen im Wald laufen. Schneewittchen gelangte zu den sieben Zwergen und fand bei ihnen freundliche Aufnahme. Bald erfuhr die Königin durch ihren Spiegel davon. Außer sich vor Zorn wollte sie Schneewittchen nun selbst töten und machte sich verkleidet auf den Weg ...

Brüderchen und Schwesterchen

Sonntag, 16.11.2014 | 14:30 Uhr

Brüderchen und Schwesterchen fliehen vor der bösen Stiefmutter (Bild: rbb/Antje Dittmann) Brüderchen und Schwesterchen fliehen vor der bösen Stiefmutter.

Die neue Stiefmutter von Brüderchen und Schwesterchen hat gerade Herz und Besitztümer des Vaters für sich gewonnen, da zeigt sie ihr wahres Gesicht und vergiftet ihren Mann. Ihre Tochter, die mit ihr in die Ehe kam, demütigt Brüderchen und Schwesterchen und sperrt die Kinder schließlich sogar bei trocken Brot im Ziegenstall ein.

Den mutigen Geschwistern gelingt die Flucht, doch die wütende Stiefmutter zaubert mit Hilfe ihrer Hexenkraft vor den durstigen Kindern eine Quelle herbei und verwandelt den Jungen in ein Reh. Die verzweifelten Kinder halten weiter zusammen, finden eine Hütte im Wald und leben glücklich, bis eines Tages im Schloss des Königs zur Jagd geblasen wird.

Als der König das Reh dabei verfolgt, findet er die Hütte und verliebt sich in Schwesterchen.

Allerleirauh

Sonntag, 16.11.2014 | 15:30 Uhr

König Tobalt will seine Tochter Lotte heiraten (Bild: NDR/Marion von der Mehden) König Tobalt will seine Tochter Lotte heiraten.
Wie soll König Tobalt bloß eine Frau finden, die so schön und anmutig ist? Auf ihrem Sterbebett hat die Königin ihm das Versprechen abgenommen, sich erst dann wieder zu vermählen, wenn die Schönheit der neuen Frau ihrer gleicht. König Tobalt kommt die vermeintlich rettende Idee: Seine Tochter, Prinzessin Lotte, die ihrer Mutter wie aus dem Gesicht geschnitten ist, soll seine Braut werden!

Fassungslos über den Plan ihres Vaters entschließt sich Lotte zur Flucht. Mit Hilfe von Köchin Birthe, rußgeschwärztem Gesicht und dem schützenden Pelz verschwindet sie als Allerleirauh im finsteren Wald. Dort läuft sie dem jungen und charmanten König Jakob und seinen Jägern in die Arme. Die nehmen das "Rauhtierchen" kurzerhand mit auf ihr Schloss und machen Lotte zur Küchenhilfe.