Das ist Can

Can Tobias Mansuroglu ist Checker Can
Can Tobias Mansuroglu ist Checker Can. | Bild: BR

Wer ist Checker Can?

Can Tobias Mansuroglu ist in Oldenburg (Niedersachsen) geboren und wuchs mit zwei jüngeren Brüdern, seiner deutschen Mutter und seinem türkischen Vater im Bremer Umland auf. Als Kind wollte er Lehrer werden – später studierte er in Bremen Fachjournalistik. Can (türkisch für "Leben") machte bereits erste Erfahrungen als Radioreporter. Für "Checker Can" steht er zum ersten Mal vor der Kamera.

Er fährt sehr gerne Rennrad, liebt Kino- und Dokumentarfilme, Reisen und "türkisch-deutsches Kreativkochen".

Er macht gerne Wissensfernsehen für Kinder: "Weil ich da beides machen kann: unterhalten und Wissen vermitteln."

Interview mit Can

CheckEins.de: Wie war das, als Du erfahren hast, dass Du der Reporter in einer neuen Kindersendung bist?
Can: Ich habe mich natürlich wahnsinnig gefreut. Der Anruf kam viel früher als erwartet – da rechnet man ja eigentlich damit, dass das dann eine Absage ist. Privat hat sich seitdem viel verändert, schon allein dadurch, dass ich nach München gezogen bin. Die Sendung bedeutet für mich zwar viel Arbeit, aber zugleich auch viel Spaß. Und ich komme ordentlich rum.

Checker Can Der Hafen-Check
Checker Can in Hamburg am Hafen. | Bild: BR

Seitdem hast Du sicherlich viele Dinge erlebt, die man normalerweise nicht jeden Tag macht.
Für mich war sehr spannend, dass ich für eine Folge Ballon geflogen bin, weil ich Höhenangst habe. Und ich weiß nicht, ob ich mich unter anderen Umständen hätte überwinden können, in so einen Ballon zu steigen. Aber so war es einfach pures Adrenalin: Ich war so aufgeregt und es ging alles so schnell – und auf einmal waren wir in der Luft. Die Panik ist dann der Begeisterung über die Aussicht gewichen. Ich bin auch für eine Sendung in einem Überlebensanzug im Hafenbecken in Hamburg schwimmen gegangen. Das war auch etwas, wofür ich mich überwinden musste. In so einem Anzug kann man sich kaum selbständig fortbewegen, man schwimmt wie ein Korken auf dem Wasser. Kein gutes Gefühl!

Wer ist eigentlich der "Checker"?
Der "Checker" ist jemand, der mit offenen Augen durchs Leben geht. Wenn er zum Beispiel durch die Straßen geht und ein Polizeiauto mit Blaulicht vorbeifahren sieht, dann fragt er sich: Wann darf die Polizei eigentlich das Blaulicht einschalten? Sind die einfach unterwegs zum Pizzaservice in der Mittagspause oder muss einer der Polizisten vielleicht auf Klo? Und das möchte er dann klären. Er schreibt sich solche Fragen auf. Wenn er dann ein paar zu einem Thema gesammelt hat, besucht er die Leute, die sich damit auskennen. Vor Ort entdeckt er dann noch viele weitere Dinge, die auch interessant sind.

Entspricht das auch Dir selbst?
Natürlich steckt im "Checker" ganz viel von mir drin. Ich bin auch ein sehr neugieriger Mensch und ich bin auch jemand, der nachfragt – was der "Checker" ja ständig tut. Ich will es immer so genau wie möglich wissen und gehe dafür auf Menschen zu. Unter anderem deswegen wollte ich Journalist werden.

Hier geht es zu den Checkern

Bildergalerie

Wechsle den Hintergrund