Das Surfcamp

Sieben Jugendliche vor ihren Surfbrettern
Surfen lernen: Für diese sieben Jugendliche wird es das Abenteuer ihres Lebens! | Bild: WDR/encanto

Drei Wochen lang lassen der 15-jährige Calvin, die 13-jährige Kim, der 14-jährige Charlie, der 16-jährige Ole, die 15-jährige Iman, die 14-jährige Britta und der 16-jährige Glenn ihre Eltern, Geschwister und Freunde hinter sich und tauschen sie gegen Sonne, Strand, Zelt und Surfbrett.

Die Jugendlichen am Strand
Die Jugendlichen haben viel Spaß am Strand von Südfrankreich. | Bild: WDR/encanto

Auf einem Campingplatz im südfranzösischen Moliets genießen sie die große Freiheit, kämpfen Tag für Tag gegen Wasser und Wellen, erleben nicht nur am Strand echte Abenteuer, feiern große Erfolge und schmerzhafte Niederlagen.

Eigenverantwortung und Gemeinschaftsdienste statt Luxus und Lotterleben: Dafür sorgt Surflehrer Max Lindenlaub, der ständig ein fürsorgliches aber auch strenges Auge auf die Gruppe hat. Zusammen mit seiner Assistentin Fritzi spornt er die Jugendlichen an, Selbstzweifel zu überwinden oder sich den persönlichen Schwächen zu stellen. Doch auch der Spaß kommt keinesfalls zu kurz.

Am Ende lockt der große Surfcontest mit einem einzigartigen Preis. Wer ihn gewinnen will, muss üben, üben, üben. Schließlich ist noch kein Meister vom Himmel gefallen – vom Surfbrett schon!

Mehr über Wind, Wellen und Surfen

Wechsle den Hintergrund