Das Feuerzeug

So, 24.12.17 | 06:45 Uhr

Prinzessin (Barbara Mehlan), Soldat (Rolf Ludwig)
Die Prinzessin und der Soldat haben zueinander gefunden. | Bild: MDR / PROGRESS

Ein altes Feuerzeug, Kupfer, Silber und Gold entdeckt ein junger Soldat in einer hohlen Eiche. Und das gerade, als er sehnsüchtig darüber nachdenkt, wie er endlich den knurrenden Magen zum Schweigen bringen kann.

Jetzt ist er reich, so reich, wie er nie zu träumen wagte. Jetzt kann er sich nicht nur satt essen, er kann auch von seinem Überfluss an Kinder und Arme abgeben, kann bewirten, wenn er will. Stolz und glücklich blickt er auf seine neuen Freunde, vornehme Herren, die mit ihm tafeln. Wo aber sind die reichen Freunde, als das viele Geld eines Tages verbraucht ist?

Ein Pfeifchen Tabak ist alles, was dem Soldaten geblieben ist. Als er es mit dem gefundenen Feuerzeug anzünden will, erscheinen zu seiner Verwunderung drei große Hunde, die ihm ihre Dienste anbieten. Mit ihrer Hilfe kann er die schöne Prinzessin befreien, doch als Dank dafür soll er gehenkt werden.

Wieder helfen die Hunde und der dumme König wird samt seinem Hofstaat zum Teufel gejagt. Jetzt endlich kann die Prinzessin den tapferen Soldaten heiraten, und für das Land beginnt eine glückliche Zeit.

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Soldat Rolf Ludwig
Kammerfrau Senta Bonacker
Hans Detlef Heintze
Meister Schaft Johannes Maus
Köchin Steffi Spira
Knecht Wilhelm Otto Eckhardt
Prinzessin Barbara Mehlan
Hexe Bella Waldritter
Wirt Fritz Schlegel
Der Geizige Heinz Schubert
Der Eitle Rolf Defrank
Der Dicke Hannes Fischer
König Hans Fiebrandt
Königin Maria Besendahl
Musik: Siegfried Bethmann
Kamera: Erich Gusko
Buch: Anneliese Kocialek
Fred Rodrian
Siegfried Hartmann
Regie: Siegfried Hartmann
Wechsle den Hintergrund