Limbo

Vier Kinder, deren Leben unterschiedlicher nicht sein könnten, prallen in einer Kopenhagener Schule aufeinander. Der sensible Boye, das angehende Model Louise, Scheidungskind Ask und die adoptierte Leistungsportlerin Naya merken schnell, dass man mit seinen Ängsten und den altersbedingten Problemen rund um Pubertät, erste Liebe und familiäre Zwänge nicht allein bleiben muss.

Louise

Limbo Folge 1 Die Geister der Vergangenheit: Louise
Louise beim Fotoshooting: Immer schön lächeln! | Bild: Danmark Radio

Da ist zum einen die 12-jährige Louise, die auf Drängen ihrer ehrgeizigen Mutter erfolgreich als Kindermodel jobbt – und abgesehen davon, dass sie viel lieber Zeit mit ihrer Großmutter als auf dem Laufsteg verbringen würde,  hütet sie ein dunkles Geheimnis: sie begeht Ladendiebstähle und versteckt das Diebesgut im Keller eines alten Hauses. 

Boye

Limbo Folge 1 Die Geister der Vergangenheit: Boye und sein Vater Troels
Boye und sein Vater Troels wollen unerkannt bleiben. | Bild: Danmark Radio

Ihr heimlicher Verehrer, Boye, leidet unter den Hänseleien seiner Mitschüler wegen seines chaotischen und manisch depressiven Vaters. Liebevoll unterstützt er ihn in seinem Krimskramsladen und beim Texten von Auftragsliedern. 

Naya

Limbo Folge 1 Die Geister der Vergangenheit: Naya
Naya ist irritiert: Warum verkauft ihr Vater so viele seiner Sachen? | Bild: Danmark Radio

Die aus Indien stammende Naya ist ein Adoptivkind, die spürt, dass in der Beziehung ihrer neuen Eltern etwas nicht stimmt, umso härter trainiert sie und lenkt sich mit ihrem Sport von den Problemen zu Hause ab. 

Ask

Limbo Folge 1 Die Geister der Vergangenheit: Ask und Michael
Seltener Besuch: Ask mit seinem Vater Michael. | Bild: Danmark Radio

Auch der Neue in der Klasse, Ask, leidet spürbar unter der fremden Umgebung und vermisst seinen getrennt von der Familie lebenden Vater.  Er kompensiert seinen Kummer, in dem er loszieht und Graffitis sprüht.   

Wechsle den Hintergrund