Neues Märchen 2018: "Die Galoschen des Glücks"

Drehstart für "Die Galoschen des Glücks": Kameramann Philipp Sichler, Producerin Katharina Possert, Fee Frau Glück (Inka Friedrich), Küchenjunge Johan und Prinz Ludwig (Jonas Lauenstein), Zofe Lisbeth (Luise von Finck), Fee Frau Sorge (Annette Frier), Regisseurin Friederike Jehn.
Drehstart für "Die Galoschen des Glücks". | Bild: rbb / Michael Rahn

Die Märchenfilme der ARD-Reihe "Sechs auf einen Streich" gehören für viele Familien zu Weihnachten wie Lebkuchen und Kerzen. Im zehnten Jahr der Reihe verfilmt der Rundfunk Berlin-Brandenburg "Die Galoschen des Glücks" nach Motiven von Hans Christian Andersen. In den Hauptrollen stehen u. a. Jonas Lauenstein, Luise von Finckh, Josefine Voss sowie Inka Friedrich und Annette Frier als zwei lustige Köchinnen mit Zauberkräften vor der Kamera. Das Drehbuch zu "Die Galoschen des Glücks" stammt von Anja Kömmerling und Thomas Brinx. Regie führt Friederike Jehn. Gedreht wird seit Dienstag, 19. Juni 2018, an märchenhaften Schauplätzen in Brandenburg. Hauptdrehort für verschiedene Motive ist das Schloss Stülpe südlich von Berlin.

Darum geht es bei "Die Gloschen des Glücks"

Großherzogin Ottilie (Corinna Kirchhoff) und ihre Diener stecken mitten in den Vorbereitungen des großen Geburtstagsfestes von Prinzessin Aurora (Josefine Voss). Auch einer von denen "da oben" zu sein, das ist Johanns (Jonas Lauenstein) sehnlichster Wunsch. Dabei bemerkt der junge Diener nicht, dass Lisbeth (Luise von Finckh), die Kammerzofe von Prinzessin Aurora, sich in ihn verliebt hat. Zum Glück gibt es Frau Sorge (Annette Frier) und Frau Glück (Inka Friedrich). Die beiden lustigen Köchinnen thronen den ganzen Tag am dampfenden Herd.

Was niemand weiß: In Wirklichkeit sind sie Feen und im Besitz der "Galoschen des Glücks". Können sie Johann und Lisbeth helfen, dass ihre ganz unterschiedlichen Wünsche in Erfüllung gehen? Tatsächlich: Durch einen Zufall zieht sich Johann die "Galoschen des Glücks" an und sofort ist er Prinz Ludwig. Nun sieht er zwar aus wie ein Adliger, doch ein wahrer Prinz ist er deshalb noch lange nicht. Und seltsamerweise kommt ihm nun immer wieder Lisbeth in den Sinn ...

Über die Produktion

"Die Galoschen des Glücks" wird im Auftrag der ARD unter Federführung des rbb von der Neue Schönhauser Filmproduktion (Produzent: Boris Schönfelder; Producerin: Katharina Possert) für Das Erste produziert. Die Redaktion haben Anja Hagemeier und Anke Sperl (beide rbb).

Zwei Märchen produziert die ARD in diesem Jahr für das Weihnachtsprogramm 2018 im Ersten: Neben "Die Galoschen des Glücks" (rbb/ARD) wird auch "Das Märchen von der Regentrude" (NDR/ARD) von Theodor Storm neu in Szene gesetzt.

Wechsle den Hintergrund