Auf der Flucht – Wenn Menschen ihre Heimat verlassen

So, 15.11.15 | 08:45 Uhr

Mamadou, 19 Jahre alt, ist als Bootsflüchtling aus dem Senegal nach Italien geflüchtet ist. Heute arbeitet er für das Rote Kreuz und hilft selbst Flüchtlingen.
Mamadou, 19 Jahre alt, ist als Bootsflüchtling aus dem Senegal nach Italien geflüchtet.

"neuneinhalb" reist in dieser Folge auf die italienische Insel Sizilien. Für viele Bootsflüchtlinge beginnt Europa hier – wenn sie nach Tagen auf dem Mittelmeer zum ersten Mal europäischen Boden betreten. Giovanna ist eine von vielen Freiwilligen auf Sizilien, die sich für die Flüchtlinge einsetzen. Sie beobachtet, wie seit Jahren immer mehr Flüchtlinge in ihrer Heimat ankommen und kämpft dafür, dass sie gut aufgenommen werden. Giovanna zeigt den "neuneinhalb"-Reportern nicht nur Boote, auf denen Flüchtlinge gereist sind, sondern auch, wie es mit den Flüchtlingen nach ihrer Ankunft weitergeht.

Außerdem trifft das Team Mamadou, der als 15-Jähriger ohne Eltern die gefährliche Überfahrt über das Mittelmeer gewagt hat. Jetzt hat er auf Sizilien eine zweite Heimat gefunden und hilft selbst Flüchtlingen.

Andere Folgen

Durch Eingabe der Folgenummer oder des Datums direkt zur Seite springen
Springe zu Folge

Andere Folgen

Durch Eingabe der Folgenummer oder des Datums direkt zur Seite springen
Springe zu Folge