Anna und die Haustiere: Streifenhörnchen

Sa, 05.05.18 | 07:25 Uhr

Der zweijährige Luki klettert munter auf Anna herum. Zum Kuscheln sind die Streifenhörnchen einfach zu flink.
Der zweijährige Luki klettert munter auf Anna herum. Zum Kuscheln sind die Streifenhörnchen einfach zu flink. | Bild: BR

Niedlicher geht es kaum! Dem wilden Treiben und den akrobatischen Einlagen von Streifenhörnchen kann Tierreporterin Anna stundenlang zuschauen. Dafür muss sie nicht einmal in deren Heimat nach Asien fliegen. Die knuffigen Nagetiere können auch zu Hause bestaunt werden. Denn obwohl sie eigentlich wilde Tiere sind, eignen sich Streifenhörnchen als Haustiere. 

Anna besucht Gerhard und seine Streifenhörnchen-Bande. Da geht es ganz schön drunter und drüber. Die zehn Wochen alten Jungtiere erkunden lautstark ihre Buddelkiste und das tolle Laufrad. Und was riecht da nur so lecker in dieser Eierverpackung? Schnell aufnagen! Das handzahme Männchen Luki benutzt Anna als Klettergerüst. Wie man die chaotischen Hörnchen im Griff behält und was man sonst über sie wissen muss – das alles erfährt die Reporterin von Gerhard.

Andere Folgen

Durch Eingabe der Folgenummer oder des Datums direkt zur Seite springen
Springe zu Folge

Andere Folgen

Durch Eingabe der Folgenummer oder des Datums direkt zur Seite springen
Springe zu Folge
Wechsle den Hintergrund