Paula und die wilden Tiere: Warum nickt der Leguan?

Sa, 05.05.18 | 07:00 Uhr

PlayPaula und die wilden Tiere Warum nickt der Leguan? 05.07.2014
Warum nickt der Leguan? | Video verfügbar bis 05.08.2018 | Bild[1]: BR

Der Leguan wehrt sich mit aller Kraft. Die scharfen Krallen und der lange Schwanz peitschen durch die Luft. Wildhüter Keysor versucht, die wilde Echse in seinen Griff zu kriegen. Paula steht dicht hinter dem einheimischen Leguanbändiger. Das Reptil ist so groß wie sie. Gleich soll die Reporterin das Tier in die Hand nehmen. Wird sie diese Mutprobe bestehen?

Paula ist zu Besuch bei dem Volk der Bribri. Das sind Ureinwohner Costa Ricas. Nachdem Leguane lange Zeit vom Aussterben bedroht waren, haben es sich die Bribri zur Aufgabe gemacht, die faszinierenden Echsen zu schützen. Das geschieht hier in einer Aufzuchtstation, die sich Paula anschauen darf.

Leguane sehen furchterregend aus. Ihre gepanzerte Schuppenhaut ist am Rücken und an der Kehle übersät mit spitzen Stacheln. Ihre sehr langen Krallen sind messerscharf. Mit ihrem Schwanz peitschen Leguane nach allem, was ihnen zu nah kommen könnte. Kein Wunder, dass Leguane mit Drachen verglichen werden.

Doch eigentlich sind die Echsen ganz friedlich. Sie lieben Sonnenbäder in den Baumkronen und ernähren sich rein pflanzlich. Ärger gibt es eigentlich nur, wenn sich zwei Männchen um ihre Weibchen streiten. Da werden Leguane zu richtigen Machos und beißen und schlagen, bis die Fetzen fliegen. Und Paula steht wie immer mitten drin.

Andere Folgen

Durch Eingabe der Folgenummer oder des Datums direkt zur Seite springen
Springe zu Folge

Andere Folgen

Durch Eingabe der Folgenummer oder des Datums direkt zur Seite springen
Springe zu Folge
Wechsle den Hintergrund