Tupa und Sonco, die Frankfurter Bärenbrüder

Sa, 01.04.17 | 10:03 Uhr

Brillenbärin Cashu
Noch ist Brillenbärin Cashu in ihrem alten Gehege in Zürich. | Bild: hr

Zwei süße Bärenbrüder, das ist das unverhoffte Weihnachtsgeschenk für den Frankfurter Zoo im Winter 2013. Denn als Brillenbärin Cashu aus dem Zürcher Zoo in das neugebaute Bärengehege einzieht, weiß niemand, dass sie schwanger ist und ihre zwei Kinder als "blinde Passagiere" mitbringt. Die sogenannte Keimruhe bei Brillenbären, eine bewusst verzögerten Einnistung der Eizelle in der Gebärmutter, macht es möglich, dass Cashu am ersten Weihnachtsfeiertag 2013 echte Frankfurter Buben auf die Welt bringt. Die beiden Bärenjungs erobern die Herzen der Besucher und Zoomitarbeiter im Sturm.

Vor ihnen ist kein Gehege, kein Strauch und kein Baum sicher. Alles wird untersucht und wenn möglich auseinander genommen, aber wer kann ihnen schon lange böse sein? Tupa und Sonco erleben viel im Frankfurter Zoo: den aufregenden ersten Besuch der Tierärztin, das Wiegen auf der Bärenwaage, die ersten Schritte auf der neuen Außenanlage, den ersten Geburtstag inklusive Geschenken bis hin zum Abschied von Mutter Cashu und der Abreise in ihre neue Heimat, den Zoo "Noah's Ark" in England. Tupa und Sonco, die gewitzten Frankfurter Bärenbrüder, sind immer für eine Überraschung gut.

Andere Folgen

Durch Eingabe der Folgenummer oder des Datums direkt zur Seite springen
Springe zu Folge

Andere Folgen

Durch Eingabe der Folgenummer oder des Datums direkt zur Seite springen
Springe zu Folge
Wechsle den Hintergrund