Was findet statt im Stadtverkehr?

So, 25.02.18 | 05:30 Uhr

Willi wills wissen Was findet statt im Stadtverkehr? Willi mit dem Polizisten Michael Reisch
Willi mit dem Polizisten Michael Reisch in der Verkehrsleitzentrale München. | Bild: BR/megaherz

In der bayerischen Landeshauptstadt München findet wirklich jede Menge statt: Viele der ungefähr 1,3 Millionen Einwohner müssen jeden Tag von A nach B – zum Einkaufen, zur Arbeit oder in die Schule. Damit es auf den Straßen nicht zum Chaos kommt, gibt es an stark befahrenen Kreuzungen Ampeln, die den Verkehr regeln.

Auf dem Pasinger Marienplatz müssen die allerdings für einen Tag ausgeschaltet werden, weil Olaf und seine Kollegen prüfen, ob sie noch einwandfrei funktionieren. Willi ist mit dabei, darf Fragen stellen und mithelfen. Während die Ampeln ausgeschaltet sind, übernehmen die Verkehrspolizisten Susann, Tom und Henrik die Regelung des Verkehrs und erklären Willi genau ihre Armstellungen und was sie für die Verkehrsteilnehmer bedeuten.

Politesse Kerstin ist für den "ruhenden Verkehr" zuständig, also für die parkenden Autos. Für die stillstehenden gelten ebenso bestimmte Regeln wie für die fahrenden. Kerstin schreibt jeden Tag ungefähr 70 Strafzettel. Mit Willi zusammen erwischt sie einen kleinen roten Flitzer, der mitten vor einer Feuerwehreinfahrt steht. Das geht natürlich auf keinen Fall, da muss ein Abschleppwagen her!

Wer ein Taxi benutzt, ist vor Strafzetteln sicher. Allein in München sind etwa 3500 Taxifahrer unterwegs. Einer von ihnen ist Fonsi. Mit ihm unternimmt Willi eine kleine Spritztour durch den nächtlichen Großstadtverkehr – und kann dabei gleich eine Menge Fragen loswerden: Wohin ging Fonsis weiteste Fahrt? Wo kann man eigentlich ein Taxi rufen? Bei der Taxizentrale natürlich – da fährt Willi gleich auch noch hin.

Als nächstes schaut der Reporter bei der Verkehrsleitzentrale München vorbei. Willi staunt nicht schlecht, als ihm Polizist Michael erklärt, dass dort ein Straßennetz von mehr als 50 km per Kamera überblickt werden kann. Auf 80 Monitoren kann man so immer kontrollieren, ob der Verkehr fließt.

Und das Beste kommt zum Schluss – Willi darf Tram fahren! Und zwar höchstselbst! Trambahnfahrlehrer Bernhard zeigt ihm, was dabei alles zu beachten ist. Okay, Fahrgäste darf Willi noch keine mitnehmen, aber dafür bis zu 60 Stundenkilometer schnell fahren. Zurückbleiben bitte, Willi kommt!

Andere Folgen

Durch Eingabe der Folgenummer oder des Datums direkt zur Seite springen
Springe zu Folge

Andere Folgen

Durch Eingabe der Folgenummer oder des Datums direkt zur Seite springen
Springe zu Folge
Wechsle den Hintergrund