Wer darf auf dem Rasen grasen?

Sa, 15.04.17 | 05:30 Uhr

Willi wills wissen Wer darf auf dem Rasen grasen?
Willi Weitzel besucht in Hammelburg Wanderschäfer Bonifaz und seine Familie. Mit der Tochter Carina füttert er zwei Lämmchen.

Stehen da lauter Rasenmäher auf der Weide? Aber das sind ja Schafe! Diesmal will Willi nämlich wissen, wie der Arbeitstag eines Schäfers oder einer Schäferin aussieht.

Bei Schäferin Barka kann Willi nicht nur viele, viele Schäfchen zählen, sondern auch die Arbeit der Hütehunde genau beobachten. Ohne die Hilfe der Hunde ist man als Schäfer nämlich aufgeschmissen, wie Willi schnell bemerkt. Denn Schafe sind nicht nur schlauer als man denkt, sondern auch viel schneller! Für Schäferin Barkas Border Collies ist es jedoch das größte Vergnügen, Schafe dorthin zu treiben, wo Barka sie braucht: Zum Klauen schneiden, Medizin einflößen oder zum Scheren.

Gerade sind die Böcke dran und Rudolf, der Scherer, zeigt Willi, wie das geht. Dazu gehört allerdings auch ein bisschen Mut, denn so ein Schafsbock ist fast so groß wie Willi und wiegt 140 kg. Mäh! Die kleinen Lämmchen haben es Willi besonders angetan. Die Kleinen "mähen" nicht einfach so herum, sondern sie wollen sich mit ihrer Mutter verständigen. Denn Schafe sehen sich zwar sehr ähnlich, aber an der Stimme und am Geruch erkennen sie sich unter Hunderten von Artgenossen.

Die Neugeborenen bekommen eine Ohrmarke und werden eine Weile von ihrer Mutter gesäugt. Wenn sie Glück haben, dann gehören sie zu den Tieren, die der Schäfer oder die Schäferin zur Zucht ausgewählt haben. Ansonsten – traurig, aber wahr – steht ihnen der Weg zum Schlachter bevor.

Andere Folgen

Durch Eingabe der Folgenummer oder des Datums direkt zur Seite springen
Springe zu Folge

Andere Folgen

Durch Eingabe der Folgenummer oder des Datums direkt zur Seite springen
Springe zu Folge