Wie kommt die Action in den Film?

Sa, 03.03.18 | 05:30 Uhr

Willi wills wissen Wie kommt die Action in den Film?
Gut gepolstert und mit der richtigen Technik stürzt Willi eine Treppe hinunter. | Bild: BR/megaherz

An diesem Tag geht es Schlag auf Schlag und zwar im wahrsten Sinne des Wortes: Im Münchner Stadtteil Grünwald sind die Bavaria-Filmstudios, und dort trifft Willi einen Stuntman. Es ist Mac, Chef des Bavaria-Stuntteams.

Mac und sein Team zeigen dem Reporter ganz genau, was eine richtig gute (Film)Schlägerei ausmacht und was man sonst noch drauf haben muss, um Schauspieler zu doubeln. Ein Klassiker für Stuntmen ist der Auftrag, eine Treppe herunter zu stürzen. Stuntman Thorsten macht es ihm vor und Willi kugelt mutig hinterher – gut gepolstert natürlich, denn auch Stuntmen tun sich weh.

Um das zu verhindern, kommt es nicht nur auf die richtige Technik, sondern auch auf das richtige Material an, wie ihm Stuntgirl Katja erklärt: Sprünge aus großer Höhe zum Beispiel werden am besten durch gestapelte Kartons abgefedert. Aber es kommt noch besser: Mac lädt ihn ein, bei echten Film-Dreharbeiten dabei zu sein, bei der BR-Produktion "Großglocknerliebe". Drehort: der Wald in der Nähe von Rottach-Egern. Die Szene: eine Prügelei zwischen deutschen und österreichischen Polizisten. Macs Job ist es, den Schauspielern zu zeigen, was sie tun müssen, damit es so aussieht, als würden sie tatsächlich schlagen und geschlagen werden.

So inspiriert, geht Willi schließlich selbst ans Werk und zeigt in einer eigenen kleinen Stuntszene, was er über die Arbeit der Stuntmen gelernt hat!

Andere Folgen

Durch Eingabe der Folgenummer oder des Datums direkt zur Seite springen
Springe zu Folge

Andere Folgen

Durch Eingabe der Folgenummer oder des Datums direkt zur Seite springen
Springe zu Folge
Wechsle den Hintergrund