Der Froschkönig

So., 27.09.20 | 10:03 Uhr

PlayDer eiserne Heinrich (Richy Müller) hat verzweifelt an die Rettung seines Herrn, des Froschkönigs, geglaubt. Jetzt ist er Prinzessin Sophie unendlich dankbar.
Der Froschkönig | Video verfügbar bis 27.09.2022 | Bild: SWR / Daniel Flaschar

Prinzessin Sophie wird 18 Jahre alt. Salutschüsse, jubelnde Prinzen und Prinzessinnen, ein strahlend schönes Geburtstagskind, Geschenke – ein Rokoko-Idyll. Doch ein Schatten liegt über diesem Tag. Prinzessin Sophie soll den reichen Prinzen Friedrich heiraten, um das marode Königreich ihres Vaters zu retten. Ausgerechnet das Vermächtnis ihrer geheimnisumwitterten verstorbenen Mutter – eine goldene Kugel – bringt Bewegung in die Lebenspläne, die der gestrenge König für seine jüngste Tochter gemacht hat. Denn die Kugel soll Sophie helfen, der Stimme ihres Herzen zu folgen. Das Geschenk fällt – wie es sich für das Märchen der Brüder Grimm gehört - ins Wasser. Der Froschkönig rettet die Kugel und verschafft sich frech Zugang zu Tisch und Zimmer der schönen Prinzessin. Doch spätestens als der Frosch in ihr Himmelbett springt, entfaltet die Kugel ihre Wirkung: Sophie erlöst den Froschkönig, widersetzt sich ihrem Vater. Und aus der kindlichen Prinzessin wird eine selbstbewusste junge Frau, die ihren Weg in der Welt finden will. 

Der Froschkönig Märchenfilm Deutschland 2008: Prinzessin Sophie und der Frosch
Prinzessin Sophie ist verzweifelt: Sie braucht dringend ihre goldene Kugel vom Grunde des Teiches. Ob ihr der freche Frosch helfen kann? | Bild: SWR / Daniel Flascher

Dieser Film ist die erste Verfilmung des Märchens "Der Froschkönig", in der die Figur des Frosches "realistisch" erscheint. Mit Hilfe der Computeranimation ist eine Zeichentrickfigur entstanden, die sich perfekt den realen Bildern anpasst.

Mit Friedrich von Thun als König, Sidonie von Krosigk als Prinzessin, Richy Müller als Eisernem Heinrich wurde von Franziska Buch (Regie), Andreas Fischer-Koesen (Kamera) und Uschi Reich (Produktion) ein Märchenfilm geschaffen, der das Originalmärchen opulent umsetzt und gleichzeitig moderne Themen anspricht.

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Prinzessin Sidonie von Krosigk
König Friedrich von Thun
Heinrich Richy Müller
Prinz Floris Alexander Merbeth
Prinz Friedrich Moritz Schulze
Anna Marie Luise Stahl
Helene Susanne Weckerle
Mera Janina Stopper
Musik: Enjott Schneider
Kamera: Alexander Fischerkoesen
Buch: Uschi Reich
Friederike Köpf
Robin Getrost
Regie: Franziska Buch

Erstausstrahlung: 21.12.2008