Miese Diesel? – Was steckt hinter den Fahrverboten?

Sa, 16.02.19 | 08:15 Uhr

Robert hält einen Erlenmeyerkolben in der Hand. Darin ist eine gelbe Flüssigkeit. Auf dem Kolben steht der graphische Schriftzug „Diesel“.
Robert will wissen, was es mit dem "miesen Diesel" auf sich hat. | Bild: WDR

STOPP! Fahrverbot für ältere Diesel-Autos! Das gilt seit einigen Monaten in zwei deutschen Städten, in weiteren drohen solche Verbote. Doch was genau steckt dahinter?

Das will Reporter Robert rausfinden und nimmt im Schülerforschungszentrum in Saarlouis gemeinsam mit Juliane und Lara die Abgase von Dieselautos unter die Lupe. Denn diese Abgase halten viele für schädlich. Die beiden Schülerinnen beschäftigen sich schon länger mit dem Thema Luftverschmutzung und haben gerade ein neues Stickoxid-Messgerät bekommen.

Was sie damit messen werden? Außerdem besucht Robert ein Unternehmen, das die Abgase von Diesel-Fahrzeugen "sauberer" machen möchte. Wie das funktioniert? Und wie sonst noch versucht wird, die Diesel-Abgase in unserer Luft zu verringern? Darum geht es in dieser Folge von "neuneinhalb"!

Andere Folgen

Durch Eingabe der Folgenummer oder des Datums direkt zur Seite springen
Springe zu Folge

Andere Folgen

Durch Eingabe der Folgenummer oder des Datums direkt zur Seite springen
Springe zu Folge
Wechsle den Hintergrund