Superhirn – Was bedeutet es, hochbegabt zu sein?

Sa, 11.05.19 | 08:15 Uhr

Moderatorin Jana und die neunjährige, hochbegabte Linn programmieren im Unterricht einen Lego-Roboter.
Moderatorin Jana und die neunjährige, hochbegabte Linn programmieren im Unterricht einen Lego-Roboter. | Bild: WDR

Genie, Superhirn, nie mehr für die Schule lernen?! Zwei von 100 Menschen in Deutschland gelten als hochbegabt, darunter sind auch viele Kinder. Aber was bedeutet es, hochbegabt zu sein?

Das möchte Jana von der neunjährigen Linn erfahren. Bei ihr wurde durch einen Test festgestellt, dass sie überdurchschnittlich intelligent ist. Dadurch kann sie besonders schnell lernen. Jana trifft Linn in der Schule, wo sie eine spezielle Klasse für hochbegabte und besonders leistungsstarke Kinder besucht. Der Lernstoff wird hier schneller durchgezogen und die Inhalte tiefer behandelt als in anderen Klassen. Außerdem gibt es zusätzliche Fächer wie "Forschen".

Was die Hochbegabung für Linn bedeutet, warum sie manchmal mit Vorurteilen zu kämpfen hat und wie sie mit ihrem Talent umgeht, all das zeigt sie Jana in dieser Folge von "neuneinhalb". Und fordert sie außerdem zu einem knallharten "Buchstabenduell" auf.

Andere Folgen

Durch Eingabe der Folgenummer oder des Datums direkt zur Seite springen
Springe zu Folge

Andere Folgen

Durch Eingabe der Folgenummer oder des Datums direkt zur Seite springen
Springe zu Folge
Wechsle den Hintergrund