Tschüss, Plastik! – Geht es auch ohne Verpackungsmüll?

Sa, 30.03.19 | 08:15 Uhr

Jana steht in einer Küche hinter einem großen Haufen Plastikverpackungen.
Jana steht in einer Küche hinter einem großen Haufen Plastikverpackungen. | Bild: WDR

Käse, Obst, Süßigkeiten, Shampoo – fast alles, was wir im Supermarkt kaufen können, ist in Plastik verpackt. Denn Plastik ist als Verpackungsmaterial günstig und praktisch. Aber: So entstehen jedes Jahr riesige Berge an Verpackungsmüll, die auf der Welt große Probleme verursachen.

Jana will wissen, warum so viele Waren in Plastik verpackt werden und ob es nicht auch anders geht. Um das herauszufinden, trifft sie den Wissenschaftler Lukas Sattlegger, der einen Monat lang in einem Supermarkt Verpackungen untersucht hat. Außerdem besucht sie den elfjährigen Carlos, dessen Familie Tücher aus Bienenwachs herstellt. Was es mit diesen Tüchern auf sich hat, und wie man damit Verpackungsmüll vermeiden kann? Das erfährt man in dieser Folge von "neuneinhalb".

Andere Folgen

Durch Eingabe der Folgenummer oder des Datums direkt zur Seite springen
Springe zu Folge

Andere Folgen

Durch Eingabe der Folgenummer oder des Datums direkt zur Seite springen
Springe zu Folge
Wechsle den Hintergrund