Paula und die wilden Tiere

Sa., 14.03.20 | 07:10 Uhr

PlayPaula und die wilden Tiere Raus zum Strauß 05.10.2013 Paula aug einem Strauß
Raus zum Strauß | Video verfügbar bis 14.06.2020 | Bild: BR

Paula möchte gerne mal auf dem größten Laufvogel der Erde reiten, am liebsten auf einem Vogel Strauß. Ein gefährliches Abenteuer, denn Strauße sind die reinsten Steppen-Ferraris: Mit bis zu 70 Stundenkilometern können sie über das Land rasen und dabei fünf Meter große Schritte machen. Da heißt es für Paula, sich richtig gut festzuhalten. Außerdem haben Strauße messerscharfe Krallen an ihren zwei Zehen. Damit können sie bei Gefahr mit einem saftigen Tritt in den Hintern sogar Löwen verletzen. Hoffentlich bleibt Paula davon verschont.

Vor dem gewagten Straußenritt macht sich die Reporterin über die Tiere schlau. Auf einer Farm hält sie ein Straußenei in den Händen. Bis zu anderthalb Kilogramm schwer können die werden. Die frisch geschlüpften Küken sind fast so groß wie ein ausgewachsenes Hühnchen.

Dann bekommt Paula echte Arbeit: Ein Strauß ist ausgebüxt und muss wieder zu seiner Familie ins Gehege zurück. Dabei erfährt Paula: Wirklich viel im Köpfchen haben die Tiere nicht, ihr Gehirn ist etwa so groß wie eine Olive. Und trotzdem sind die Laufvögel clever: Aus Tarnungsgründen wechselt sich ein Straußenpaar beim Ausbrüten der Eier ab: Tagsüber brüten die braungefiederten Weibchen, nachts die schwarzgefiederten Männchen.

Auf der Suche nach Straußen in freier Wildbahn erlebt Paula einen besonderen Moment: Strauße vollführen einen wunderschönen Hochzeitstanz. Dabei schwingen die Laufvögel ihre kurzen Flügel auf und ab und tänzeln flott und fröhlich umeinander herum.

Am Ende steht Paulas Mutprobe an, der Ritt auf dem Strauß: Jetzt nur nicht den Kopf in den Sand stecken!

Erstausstrahlung: 05.10.2013