Paula und die wilden Tiere (35)

Sa, 30.11.19 | 07:10 Uhr

PlayPaula und die wilden Tiere Vorsicht, Schlange! Paula mit einer Plastikschlange
Vorsicht Schlange! | Video verfügbar bis 30.03.2020 | Bild: BR

Schlangen haben keinen guten Ruf und die meisten Menschen fürchten sich vor ihnen: Höchste Zeit, dass Paula dieses sich schlängelnde Reptil besser kennenlernt. Im Hallerpark in Kenia darf sie ganz nah ran und sogar eine der Schlangen in die Hand nehmen. Eins stellt Paula gleich fest: Eklig ist sie schon mal nicht. Im Gegenteil, das Tier fühlt sich weich an, weich wie Seide! Paula erfährt, wie Schlangen riechen, schmecken und hören. Bei einem Schlangen-Training lernt sie, wie man eine Schlange einfängt und wie man sich verhalten soll, wenn man gebissen wird. Eine der gefährlichsten Schlangen Afrikas ist die Puffotter. Paula erschrickt ziemlich heftig, als sie auf einmal deren wütendes Fauchen hört. Puffottern gibt es häufig in Afrika, deshalb stammen auch die meisten tödlichen Giftbisse von dieser Schlangenart. Schnell merkt Paula, weshalb: Es ist schwierig, eine Puffotter am Boden rechtzeitig zu erkennen, weil sie durch ihr Muster gut getarnt ist. Wer also nicht wirklich aufpasst, tritt schnell aus Versehen auf die giftige Schlange.

Einen guten Rat hat sich Paula fest eingeprägt: Wer in freier Wildbahn auf eine Schlange trifft, sollte langsam rückwärtsgehen. Und wer glaubt, er könne eine giftige von einer ungiftigen anhand des Aussehens unterscheiden, der irrt sich gewaltig. Das merkt auch Paula, als sie raten soll, welche Schlange giftig ist und welche nicht.

Diese Sendung ist nach der Ausstrahlung drei Monate lang in der ARD Mediathek verfügbar (Stand: 31. Oktober 2019).

Erstausstrahlung: 07.09.2013

Andere Sendungen

Andere Sendungen

Wechsle den Hintergrund