Paula und die wilden Tiere: Wo wohnt der Dachs?

Sa, 08.09.18 | 07:10 Uhr

PlayPaula und die wilden Tiere Wo wohnt der Dachs? 12.07.2014
Paula und die wilden Tiere: Wo wohnt der Dachs? | Video verfügbar bis 08.12.2018 | Bild: BR

Der Dachs ist ein scheuer Waldbewohner, den man fast nie zu Gesicht bekommt. Tagsüber schläft er in seinem Bau und wenn er nicht schläft, ist er damit beschäftigt, etwas zu fressen zu finden. Paula möchte das Tier mit dem schwarz-weiß gestreiften Gesicht endlich genauer kennenlernen und fährt deshalb mit Jens, einem Förster, in den Böhmerwald. Dort lebt Václav, ein bekannter tschechischer Tierfilmer, der gerade einen kleinen Dachs großzieht.

Doch bevor Paula ihn zu Gesicht bekommt, zeigt Jens ihr erstmal einen großen Dachsbau, in dem mehrere Tiere leben. Gemeinsam erkunden sie den Bau und Paula lernt, dass die unterirdischen Räume des Dachses "Kessel" und der Eingang in den Bau "Einfahrt" heißt. Oft zieht auch ein Fuchs in einen Dachsbau ein. Er bewohnt allerdings andere Kessel als die Dachse. Jens hat Obst und Maiskolben mitgebracht, die Paula vor dem Bau auslegt. Dann legen sich die beiden auf die Lauer. Und tatsächlich: Da kommt ein Dachs, schnappt sich einen Maiskolben und verschwindet damit in seinem Bau. In dem ist es immer warm, auch im Winter, weil der Dachs eine raffinierte Bioheizung hat.

Endlich fahren Paula und Jens zu Václav und seinem kleinen Dachs. Paula staunt, wie schnell der sich in die Erde graben kann. Im nächsten Frühjahr ist der Dachs alt genug und wird wieder ausgewildert. Deshalb geht Václav regelmäßig mit ihm im Wald spazieren. Dort gräbt er nach Engerlingen und Würmen und ist damit die ganze Zeit beschäftigt, wie Paula feststellt. Am liebsten frisst der Dachs übrigens Regenwürmer. Ein ganzes Kilogramm pro Tag kann er davon verspeisen, etwa 200 dicke, fette Regenwürmer. Ganz schön viel für so einen kleinen Kerl!

Wechsle den Hintergrund